Der hohe Leuchtturm ragt am Rand der Klippe empor und weist den Weg für Schiffe und Vögel. Nebenan befindet sich der kleine Leuchtturm, der mehr als 200 Jahre alt ist. Und dann bietet die Gegend auch Geschichten aus dem Kalten Krieg. Topfoto: Tage Klee

Das Gebiet am Stevns Fyr ist mit seinen 41 m über dem Meeresspiegel der höchste Punkt auf Stevns Klint. Wenn Sie über den Wanderpfad Stevns Klint Trampesti hierher kommen, können Sie sehen, wie der Kalte Krieg große Teile der Klippe geprägt hat. Die Pfade werden zu breite Straßen, die Sie zur Garage und der alten Kaserne führen, bevor Sie zu den beiden Leuchttürmen gelangen. Mit dem Auto und dem Fahrrad kommen Sie durch das alte Tor, das früher alle Unbefugten sicher ausschloss. Jetzt ist jeder willkommen, die atemberaubende Aussicht zu genießen, am Rande der Klippe oder oben im 27 m hohen Leuchtturm.

Nehmen Sie den Picknickkorb mit

Die gemütliche Atmosphäre und die schöne Aussicht laden Sie ein, sich zum Picknick oder zum Nachmittagskaffee auf einer der Bänke mit Tisch oder einer Decke im Gras zu niederzulassen.

Ausstellungen

Es gibt eine ständige, kostenlose Ausstellung über das Welterbe und die in Stevns gefundenen Fossilien. Außerdem werden hier von Zeit zu Zeit Kunstausstellungen veranstaltet - mehr dazu erfahren Sie auf der Website der Gemeinde Stevns.

Das Gebiet ist täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang für Autos und Fahrräder geöffnet. Nachts wird das Tor geschlossen. Fußgänger können über den Stevns Klint Trampesti rund um die Uhr hereinkommen. Es ist nicht gestattet, in dem Gebiet zu übernachten.

 

Die Geschichte der beiden Leuchttürme

In Fortsetzung der Leuchtturmwärterwohnung befindet sich der ursprüngliche Leuchtturm, eine Rundung am Gebäude mit Blick auf das Meer. Der Leuchtturm und die Wohnung stammen aus dem Jahr 1818, und erst 1878 wurde der große Leuchtturm gebaut. Er besteht aus Kreidestein, der aus Stevns Klint gewonnen wurde - als man noch Baumaterial aus dem Steilufer gewann. Der Leuchtturm ist noch in Betrieb und leuchtet im Dunkeln. Sowohl die Leuchtturmwärterwohnung als auch der hohe Leuchtturm können besichtigt werden - siehe Öffnungszeiten auf der Website der Gemeinde Stevns.

Der Kalte Krieg

Dies ist nicht nur ein perfekter Ort für einen Leuchtturm, der vom Öresund aus gesehen werden kann, sondern auch ein idealer Platz, um dieses Fahrwasser zu überwachen. Deshalb steht der Ausguck fast ganz am Rande, so dass man stets ein Auge auf die durch dänische Gewässer fahrenden Schiffe werfen konnte. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei Schiffen aus der Sowjetunion gewidmet. Das Gebiet war auch Teil der Kopenhagener Luftverteidigung und trägt noch deutliche Spuren des hier stationierten Flugabwehrsystems HAWK.

Möchten Sie sehen, wie Stevns und der Kalte Krieg miteinander verbunden sind, dann besuchen Sie das Stevnsfort Museum über den Kalten Krieg.

Ein spezieller Ort für Vogelbeobachter

Stevns Klint fungiert nicht nur als maritimes Wahrzeichen, sondern dient auch der Navigation für eine große Anzahl von Zugvögeln. Das ermöglicht im Frühling und Herbst einige ganz besondere Erlebnisse, aber es gibt das ganze Jahr über gute Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, insbesondere am Stevns Fyrcenter und bei Mandehoved.

Seit 2007 brütet ein Wanderfalkenpaar in Mandehoved, und im Laufe der Jahre sind weitere Wanderfalken an das Steilufer gekommen. Welche Arten Sie bei Stevns Klint beobachten können, erfahren Sie auf der Website der Dänischen Gesellschaft für Ornithologie.

 

 

Wegbeschreibung

Stevns Fyrcenter, Fyrvej 2, Tommestrup, 4660 Store Heddinge.

Klicken Sie auf das Bild für Google Maps.