Erleben Sie das Welterbe unter Wasser. Im Frühling fühlt es sich an, als würde man in ein Lichtermeer eintauchen, wenn die Sonnenstrahlen die weiße Klippe unter Wasser treffen und zurückgeworfen werden.

Stevns Klint setzt sich unter Wasser fort und bietet ein ganz besonderes Erlebnis mit klarem Wasser in Grün- und Blautönen. Eine Sichtweite von 12-15 Metern ist hier nicht ungewöhnlich. Es ist schon etwas Besonderes, bei Stevns Klint zu tauchen, denn der Meeresboden besteht zu großen Teilen aus Kreide und Kalk und die Schichten bilden unter Wasser Plateaus, so dass es sich anfühlt, als würde man sich von der Kante aus hinabstürzen und nach unten schweben.

Der Welterbe-Partner DykkerGitte ist auf der ganzen Welt getaucht, aber Stevns ist einer ihrer Lieblingsorte:

„Während des Sommers ist das hier ein wunderschöner Seegrasdschungel, der viel Leben und Erlebnisse für stundenlange Tauchgänge birgt.“

Stevns Klint - ein Ort für erfahrene Taucher

Die Wind- und Strömungsverhältnisse machen Stevns zu einem herausfordernden Tauchplatz, der nicht für Anfänger geeignet ist. Andererseits erwartet Sie hier ein außergewöhnliches Taucherlebnis. Boesdal Kalksteinbruch ist ein guter Ort zum Tauchen - es gibt hier Parkplätze am oberen Rand der Steinbruchs und ein „Loch“ in der Klippe, so dass Sie zum Strand hinunter gelangen können, der aus Feuersteinen und Kiesel besteht. Verwenden Sie am besten einen Wagen für Ihre Ausrüstung. 

Topfoto: DykkerGitte.